PROJEKTSTECKBRIEF

Der geplante Windpark befindet sich in der Gemeinde Wipperdorf im nördlichen Thüringen, etwa 12 km südwestlich von Nordhausen.

Dank der vertrauensvollen und kooperativen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wipperdorf kann der Windpark 2017 in Betrieb genommen werden.

Windenergieanlagen

· 6 Anlagen des Typs Nordex N117
· Jeweils 2,4 Megawatt Nennleistung
· 116,8 m Rotordurchmesser
· 140,6 m Nabenhöhe
· 199 m Gesamthöhe

Der Windpark soll im März 2017 in Betrieb gehen.

Anschluss ans Versorgungsnetz

Die umweltfreundlich produzierte Energie wird über das Umspannwerk Bleicherode ins Stromnetz eingespeist.

Energieversorgung

Der gesamte Windpark liefert genug umweltfreundliche Energie, um 11.600 private 3-Personen-Haushalte zu versorgen. Dabei vermeidet der Park ca. 23.215 tCO2.

Windmessung

Am geplanten Anlagenstandort wurden die tatsächlich anliegenden Windgeschwindigkeiten mit einem SODAR-Gerät gemessen
Darüber hinaus erfolgte eine zweijährige, klassische Messung mit einem Windmessmast in 100m Höhe.

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Windenergieanlagen verändern die Landschaft. Deswegen wird für jede der geplanten Anlagen Ausgleich geschaffen.
Ein Acker wird in naturverträglich bewirtschaftetes Grünland weiterentwickelt und ein Trittsteinbiotop bietet den idealen Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen.

Standort

Die geplanten Windkraftanlagen stehen auf der Gemarkung Mitteldorf und Oberdorf in der Gemeinde Wipperdorf. Die zuständige Genehmigungsbehörde ist das Landratsamt Nordhausen.

Grundstückssicherung

Am Standort entwickelten zwei Planungsunternehmen Windenergieprojekte. Mit den Grundstückseigentümern und Pächtern wurden entsprechende Verträge geschlossen.
Mittlerweile arbeiten beide Unternehmen zusammen. So kann der Bau des Windparks ohne weitere Verzögerungen realisiert werden.

Wegenetz

Alle Anlagen sind mit Bau- und Transportfahrzeugen erreichbar.
Für den Ausbau der Straßen werden überwiegend bestehende landwirtschaftliche Wege genutzt.

BAUTAGEBUCH

Schwerlasttransport mit Turmsegmente
20.12.2016

DIE LIEFERUNG DER ANLAGEN HAT BEGONNEN

Noch vor Weihnachten werden die ersten Bauteile montiert

Schwerlast-Mobilkran
22.11.2016

DIE TÜRME WACHSEN IN DIE HÖHE

Es geht aufwärts: Die ersten Betontürme des Windparks Wipperdorf ragen in den Himmel. Mit schwerer Krantechnik wurden die einzelnen, 3,80 m hohen Betonringe aufeinander montiert. Dazu bedurfte es nicht nur Kraft, sondern auch höchster Präzision. Gebaut werden zunächst die unteren Abschnitte der...

Einzelne Segmente des unteren Turmteils
02.11.2016

VORBEREITUNGEN FÜR DEN TURMBAU

Während die Arbeiten an den letzten Fundamenten noch andauern und ein Großteil der Kabeltrasse verlegt ist, werden bereits die Vorbereitungen für den Turmbau getroffen. Für die Anlagen des Windparks Wipperdorf wurde ein Hybridturm gewählt, dessen unterer Teil aus Beton und dessen oberer Teil aus...

Fundament ohne Außenschalung und vor der Verfüllung
29.08.2016

FUNDAMENTBAU, NETZ- UND VERKEHRSANBINDUNG SCHREITEN VORAN

Inzwischen wurden mehrere Fundamente fertiggestellt – das heißt, die Schalung für den nun druckfesten Beton wurde demontiert und der verbliebene Rest der Baugrube wieder verfüllt bzw. die Fundamente profiliert. Hierzu wurde der zuvor abgetragene Mineralboden verwendet und mit Oberboden...

Auf der Sohle der Baugrube wurde eine Sauberkeitsschicht betoniert
01.07.2016

DIE ERRICHTUNG DER FUNDAMENTE HAT BEGONNEN

Die Zufahrtswege und Stellflächen sind fertiggestellt – nun kann mit der Errichtung der Fundamente für die ersten Windkraftanlagen begonnen werden. Hierzu müssen zunächst Baugruben ausgehoben werden, auf deren Sohle später durch eine betonierte Sauberkeitsschicht eine ebene Arbeitsfläche entsteht....

09.06.2016

PARTNERSCHAFTLICHE UND FAIRE PROJEKTENTWICKLUNG: WSB ERHÄLT SIEGEL DER THÜRINGER SERVICESTELLE WINDENERGIE

Erfurt/Dresden, 9. Juni 2016 – Umfassende und frühzeitige Informationen zum Projekt, faire Verträge mit Grundstückseigentümern, enge Zusammenarbeit mit regionalen Energieversorgern und die direkte Beteiligung der Bürger – all das sind Grundpfeiler der Entwicklung von Windparks bei der WSB Neue...

Ein Raupe verteilt Schotter auf der Kranstellfläche
06.06.2016

DIE ERSTEN BAUGRUBEN WERDEN AUSGEHOBEN

Nachdem bereits die Kranstellflächen errichtet wurden, ist auch der Wegebau im Windpark Wipperdorf weit vorangeschritten. Aktuell wird an einigen Stellen noch Schotter zur Bodenverdichtung eingebaut. An den Anlagenstandorten heben die Baufahrzeuge aktuell die Baugruben aus. Der abgetragene...

Baumaschinen und Spaten auf dem Gelände des zukünftigen Windpark Wipperdorf
27.05.2016

SPATENSTICH ZUM BAUSTART: WSB ERRICHTET 14,4 MW-WINDPARK WIPPERDORF

Seit Kurzem rollen die Baufahrzeuge auf dem Windparkgelände nördlich der Gemeinde Wipperdorf. Den symbolischen Spatenstich für die sechs Anlagen feierten heute Gemeindevertreter, Flächeneigentümer und die am Bau beteiligten Firmen.